Direkt zum Hauptbereich

Die Wellington Saga-Versuchung Rezension

Hallo ihr Lieben, 
die "Wellington Saga" ist im Mai neu bei mir eingezogen.
Ich wünsche euch viel Spaß bei der Rezi<3


Autor: Nacho Figueras mit Jessica Whitman

Verlag: blanvalet

Seiten: 378

Preis: 12,99 Euro

Inhalt:
Glamouröse Partys, edle Pferde und heiße Nächte unterm Sternenhimmel – hier liegt der Schlüssel zum Glück ...

Champagner und Jetset interessieren die junge und kluge Tierärztin Georgia nicht. Daher stimmt sie wenig begeistert zu, ihren besten Freund zu einem der glamourösen Reitturniere in Wellington, Florida, zu begleiten. Ausgerechnet Alejandro, der unglaublich attraktive älteste Sohn des mächtigen Del Campo Clans, wirft dort ein Auge auf sie und zieht sie wie ein Sturm in eine Welt, in die Georgia so gar nicht zu passen scheint. Doch er ist kein Mann, der ein Nein akzeptiert ... 



Meinung:
Das Buch wurde mir freundlicher Weise vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt und ich habe es auch sehr schnell gelesen. 
Ich war sehr gespannt wie mir das Buch gefallen wird, da ich noch nie eine Liebesgeschichte aus der dritten Person gelesen habe und zudem auch noch von einem Mann geschrieben wurde.
Wer denn Autor nicht kennt, Ignacio Figueras ist das internationale Werbegesicht zu Polo Ralph Lauren. 
Demnach war ich sehr interessiert daran mal ein Buch von einem Promi zu lesen. Jetzt aber erst einmal mehr zum Inhalt, der nimmt allerdings einiges Vorweg, also wenn ihr euch nicht das ein oder andere vorwegnehmen lassen wollt, dann überspringt einfach den nächsten Absatz.

Georgia Fellowes wird von ihrem langjährigen Freund Billy nach Florida eingeladen.
Nicht lange hat sie über das Angebot nachgedacht. Sie braucht einen kurzen Tapetenwechsel-weg aus dem kalten New und eine kurze Auszeit von ihrem Vater. 
In Wellington soll sie für Billy seinen neuen Freund Beau begutachten und die Welt des Polos kennenlernen. Doch als sie bei ihrem Polospiel Beschwerden bei einem Pferd bemerkt lernt sie die Kapitän Alejandro kennen. 
Alejandro hat ein schweres Schicksal erlitten, denn seine Frau ist bei einem Reitunfall ums Leben gekommen. Doch finden Georgia und Alejandro einen Weg zu einander?

Soviel erstmal zum Inhalt. Ich wollte mich jetzt nicht wiederholen, da der Klappentext auch schon einiges Aussagt.
Der Einstieg in die Geschichte war wirklich sehr leicht und ich konnte die Situation von Georgia auch gut nachvollziehen. Zu meinem Überraschen kam ich sehr gut mit dem Schreibstil zurecht, dieser war sehr Flüssig und man kam gut voran.

Was ich von unserer Protagonistin Georgia halten soll, weiß ich auch jetzt noch nicht. Ich bin einfach nicht mit ihr warm geworden und sie war mir völlig gleichgültig, denn ich konnte weder mit ihr mitfiebern oder konnte ich mich für sie freuen. 
Bei Alejandro ging es mir leider genauso. 
Billy war mir sehr sympatisch und irgendwie auch mein liebster Charakter von dem ich 
gerne mehr gelesen hätte. 

Allgemein ist das Buch vorhersehbar und klischeebehaftet, doch genau aus diesem Grund eignet das Buch sich gut, um sich damit ein paar Stunden in die Sonne zu setzten oder um sich bei Regen warme Stunden zu bereiten. (Das Wetter bei mir war tatsächlich so wechselhaft:))

Eine Sache die mich ein wenig gestört hat, war, dass ständig jemand, also wirklich 24/7, Alkohol getrunken hat und ich bestimmt hundertmal den Satz "...und sie trank noch ein Glas Wein." lesen musste. 
Beim Lesen merkt man sehr, dass das Buch ein Polo-Freund geschrieben hat, denn Pferde und der Sport werden in den höchsten Tönen gelobt. Ob man das jetzt gut findet muss jeder für sich selbst entscheiden.
Gut gefallen hat mir, dass einige Wörter aus dem Spanischen übernommen wurde und es dem Buch Charakter verliehen hat. Da ich selber Spanisch lerne, konnte ich damit auch etwas anfangen:) Natürlich ist die Übersetzung auch in den Dialogen integriert.

Die Geschichte rund um Wellington und das Leben der Reichen hat mir von der Grundidee gut gefallen, doch einige Passagen zwischen Georgia und Alejandro waren für meinen Geschmack zu unrealistisch und gekünstelt. 
Die Beiden kennen sich nicht mal 24 Stunden und küssen sich schon und dann dreht sich die Welt nur noch um die Beiden. Naja....
Gerade zum Ende hin waren mir einige Szenen und Gesagtes "too much".

Ich möchte das Buch auf gar keinen Fall schlecht reden, denn es konnte mich durchaus unterhalten, doch ich möchte euch natürlich auch sagen, was mir nicht so gut gefallen hat. 

Ich bin noch sehr unentschlossen, ob ich Band 2 "die Wellington Saga-Verführung" lesen möchte.
Dennoch ich bin schon gespannt, wie die Geschichte zu Sebastian werden soll.


Bewertung:
Das Buch war für mich eine leichte Sommerlektüre, die leider nur an der Oberfläche gekratzt hat.






Kommentare

  1. Hey :)
    Egal ob auf Instagramm oder auf verschiedenen Blogs überall begegnet mir dieses Buch :D Ich habe kein sonderlich großes Interesse daran es zu lesen, da ich auch gehört habe, dass es in gewisser Weise um Pferde gehen soll und das ist nicht so mein Fall. Deine Rezi ist sehr schön geschrieben.

    LG Melie :)
    http://melanies-buecherwelt.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Lieben Kommentar:)

      Also, dass die Pferde so stark thematisiert werden hat mich auch teilweise gestört.

      Lg Tabea

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Never Never von Colleen Hoover /Tarryn Fisher Kurzrezension

Hallo ihr Lieben, ich hatte nichts zum Lesen im Haus:) und hatte Lust auf eine kurze Geschichte. Viel Spaß bei der Rezi.

Autor: Colleen Hoover und Tarryn Fisher
Seiten: 151
Preis: TB 7,18 Euro eBook 0,00 Euro
Inhalt: Charlize Wynwood and Silas Nash have been best friends since they could walk. They've been in love since the age of fourteen. But as of this morning...they are complete strangers. Their first kiss, their first fight, the moment they fell in love...every memory has vanished. "I don't care what our real first kiss was," he says. "That's the one I want to remember." Charlize and Silas must work together to uncover the truth about what happened to them and why. But the more they learn about the couple they used to be...the more they question why they were ever together to begin with. "I want to remember what it feels like to love someone like that. And not just anyone. I want to know what it feels like to love Charlie."

Lesemonat November 2017

Hallo ihr Lieben,
der November ging mal wieder wahnsinnig schnell rum und es ist mal wieder Zeit für meinen Lesemonat. Ich habe letztendlich doch mehr geschafft als ich gedacht hatte, wobei ich auch zusätzlich noch 10 Stunden lang ein Hörbuch gehört habe, welches ich aber noch nicht beendet habe und euch deswegen auch noch nicht zeige:) Ich wünsche euch viel Spaß!



Der letzte erste Blick
Das Buch hat mein Vater mir netter Weise im Urlaub gekauft und ich hatte im Vorfeld schon sehr viel positives gehört. Im Oktober hatte ich bereits das Buch "Soul mates" von Bianca Iosivoni gelesen und geliebt und bei diesem Buch war es genauso! Ich liebe ihren Schreibstil und die Charaktere habe ich sofort ins Herz geschlossen.

Flugangst 7A Rezensionsexemplar
Ich habe endlich meiner allerersten Thriller gelesen, was ich eigentlich schon vor langer Zeit tun wollte, aber ich wusste auch nie wozu ich greifen sollte. Sebastian Fitzek kennt glaube ich jeder und ich verstehe jetzt auch wieso:) Das …

Sugar&Spice-glühende Leidenschaft {Rezension}

Hallo ihr Lieben,
ich habe im November sugar&spice gelesen und beendet.
Vielen Dank an den Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar!


Autor: Seressia Glass
Verlag: Knaur

Seiten: 360

Preis: 12,99 Euro

Inhalt:
Nadia Spiceland, Inhaberin des Cafés Sugar & Spice, kennt sich aus mit Verführungen. Jeden Tag kreiert sie süße Köstlichkeiten und verwöhnt damit ihre Kunden. Unter ihnen Kane, ein attraktiver junger College-Professor für Sexualpsychologie, dem der Ruf vorauseilt, auch privat in Liebesdingen umwerfend gut zu sein. Nadia lässt sich voller Neugier auf ein erotisches Abenteuer mit ihm ein. Doch je näher sie Kane kennenlernt, desto mehr verliert sie die Kontrolle über sich selbst und ihre Gefühle. Und das ist etwas, das ihr nie mehr passieren darf …

Meinung:
Das Buch ist mir in der Buchhandlung direkt ins Auge gesprungen, denn das Cover ist definitiv einen näheren Blick wert. Der schwarze Hintergrund und die pink glänzende Blume sieht sehr edel und hochwertig aus, aber mein persö…