Direkt zum Hauptbereich

Reihenvorstellung zur Royal/Paper-Reihe von Erin Watt

Hallo ihr Lieben,
ich habe lange überlegt, ob ich diesen Post schreiben soll.
In diesem Post möchte ich euch meine Lieblingsreihe von Erin Watt vorstellen.
Wer jetzt noch keinen Plan hat von welchen Büchern ich spreche, die Rede ist von Paper princess, paper prince und paper palace. 


Ich habe die Bücher alle auf Englisch gelesen und möchte euch jetzt zu jedem Buch ein bisschen etwas erzählen, natürlich spoilerfrei. Wenn ihr die Bücher noch nicht kennt, dann könnt ihr euch mal den deutschen Klappentext von Band 1 durchlesen.
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne - einer schöner als der andere - verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen...  
(Quelle: Piper)



Zu paper princess:
Den ersten Band habe ich im Oktober 2016 das erste Mal gelesen und bin an das Buch relativ blind ran gegangen. Ich bin auf die Reihe durch Mona Kasten aufmerksam geworden und wenn ich ehrlich bin, habe ich damals nicht mal richtig den englischen Klappentext verstanden:)
Doch lasst euch nicht von dem Englisch abschrecken. Paper princess war mein erstes Buch auf Englisch und sobald ich drin war, fühlte ich mich in dem Buch gefangen und konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ella war mir einfach so sympatisch und ich habe mit ihr mitgefiebert. Außerdem war ich sofort von den Royal boys fasziniert, besonders von Reed und Easton. Einer seits habe ich mich gefragt was in dieser Familie falsch läuft, anderer seits habe ich die Beiden sofort in mein Herz geschlossen. Reed Royal ist und bleibt mein Bookboyfriend Nummer 1:)
Ich kann die negativen Meinungen ehrlich gesagt auch nur zum Teil nachvollziehen, denn man darf einige Kommentare von Reed einfach nicht so ernst nehmen und ich denke wenn man offenen ist, dann kann man durchaus über die Kommentare lachen.


Zu broken/paper prince:
Nach dem echt schlimmen Chliffhanger aus Band 1 habe ich tatsächlich noch bis Weihnachten gewartet. Dann habe ich nämlich erste Band 2 und 3 bekommen. Broken prince (sorry, dass ich immer die englischen Titel nehme, aber die finde ich viel passender) schließt direkt an Band 1 an und überraschender Weise findet man auch die Sicht von Reed vor. Dadurch, dass man nun aus der Sicht von Ella und Reed die Geschehnisse erlebt, kann man die Handlungen und Gefühle noch besser nachvollziehen. Teil 2 hält auf jeden Fall mit paper princess mit und dieser Chliffhanger! Als ich das Ende gelesen hatte, musste ich erstmal tief Luft holen, denn ich war noch nie so geschockt bei einem Buch. Bei dem Plot dachte ich mir nur "Was?". Ich war wirklich richtig doll geschockt und hätte nie damit gerechnet, mit dem was da passiert ist.


Zu Twisted/paper palace:
Ich habe bis vor kurzem aufgeschoben den letzten Band zu lesen, denn ich hatte ehrlich gesagt richtig Angst vor dem Buch und ich wollte einfach die Geschichte rund um die Royals nicht loslassen. 
Twisted palace hat mich auf jeden Fall emotional mitgenommen und es hat mir auch ein kleines bisschen mein Herz gebrochen, um es am Ende wieder zusammen zusetzten. Das Buch habe ich trotz der 400 Seiten und der englischen Sprache innerhalb von drei Tagen durchgesuchtet. Ich hatte teilweise Tränen in den Augen, weil ich nicht wahrhaben wollte, was alles passiert ist. 


Aber zum Glück gibt es noch zwei Teile zu Easton Royal, die ich mir auf jeden Fall vorbestellen werde.

Diese Reihe hat für mich alles was eine gute Reihe braucht und konnte mich von der ersten Seite an mitreißen.
Ich bin ein absolutes Fangirl  dieser Reihe und möchte sie in meinem Bücherregal nicht missen. 

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir einen Kommentare hinterlassen würdet<3
Habt ihr die Bücher auch schon gelesen und wenn ja wie haben sie euch gefallen?

Kommentare

  1. Ich mochte die Reihe auch druchaus, allerdings lange nicht so gerne wie du.
    Für mich waren dieses Bcher eher schnelle New Adult Bücher die man ohne den Verstand groß anzuschalten durchlesen konnte. Allerdings macht das die Bücher lange noch nicht schlecht.
    Vielleicht interessiert dich ja auch meine Rezension: https://buecherfieber.blogspot.de/2017/03/paper-princess-erin-watt.html
    Interessant finde ich das wir so in etwa den gleichen Buchgeschmack haben. Auch wenn das bei dieser Reihe nicht so ganz stimmt.
    Liebe Grüße
    Svenja von Bücherfieber

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neuzugänge November 2017

Hallo ihr Lieben,
es ist mal wieder Zeit für meine Neuzugänge im November! Es sind 9 Bücher und ein Manuskript geworden...

Paper passion- das Begehren
Wild, wilder, Easton Royal. Der drittälteste der fünf attraktiven Bad-Boy-Brüder ist nicht leicht zu bändigen. Und seine düstere Familiengeschichte hat bei ihm besonders tiefe Spuren hinterlassen: Er trinkt und feiert zu viel, lässt gerne seine Muskeln spielen und jagt jede Nacht einem anderen Mädchen hinterher. Mit Erfolg, denn Easton steht seinem großen Bruder Reed in puncto Unwiderstehlichkeit in nichts nach. Doch Easton langweilt sich schnell, ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Vielleicht ist er deswegen so interessiert an der neuen Mitschülerin Hartley, die ganz anders ist, als die anderen Aston-Park-Püppchen – bodenständig, schlagfertig und vor allem: nicht an Easton interessiert. Die ultimative Herausforderung für den Achtzehnjährigen, der es gewohnt ist, alles zu bekommen, was er will. Doch geht es hier wirklich nur u…

Fighting to be free-nie so geliebt {Rezension}

Hallo ihr Lieben,
ich habe das Buch Fighting to be free endlich beendet und wieso ich sage "endlich" erfahrt ihr jetzt.



Autor: Kirsty Moseley

Verlag: Mira Taschenbuch Verlag

Seiten: 520

Preis: 12,99 Euro

Inhalt:
Es ist Jamies letzte Chance auf ein normales Leben. Bisher war seine Existenz bestimmt von Armut und Gewalt. Frisch aus dem Gefängnis entlassen ist er voller guter Vorsätze. Doch so leicht entkommt man seiner Vergangenheit nicht. Dann begegnet er Ellie -- und sie verkörpert all das, wonach er sich sehnt. Die Anziehungskraft reißt sie beide mit. Jamie will alles tun, sich ihrer würdig zu erweisen, der Mensch zu werden, den Ellie lieben kann. Aber noch hat er ihr nicht die Wahrheit über seine dunklen Taten gestanden. Sind Ellies Gefühle stark genug, um bei ihm zu bleiben? Bei einem Mann, der das Leben eines anderen auslöschte …

Meinung:
Ich habe es geschafft das Buch nach vier Wochen dann auch mal zu beenden, zwischendurch hatte ich es schon pausiert und das ein oder an…

Lesemonat November 2017

Hallo ihr Lieben,
der November ging mal wieder wahnsinnig schnell rum und es ist mal wieder Zeit für meinen Lesemonat. Ich habe letztendlich doch mehr geschafft als ich gedacht hatte, wobei ich auch zusätzlich noch 10 Stunden lang ein Hörbuch gehört habe, welches ich aber noch nicht beendet habe und euch deswegen auch noch nicht zeige:) Ich wünsche euch viel Spaß!



Der letzte erste Blick
Das Buch hat mein Vater mir netter Weise im Urlaub gekauft und ich hatte im Vorfeld schon sehr viel positives gehört. Im Oktober hatte ich bereits das Buch "Soul mates" von Bianca Iosivoni gelesen und geliebt und bei diesem Buch war es genauso! Ich liebe ihren Schreibstil und die Charaktere habe ich sofort ins Herz geschlossen.

Flugangst 7A Rezensionsexemplar
Ich habe endlich meiner allerersten Thriller gelesen, was ich eigentlich schon vor langer Zeit tun wollte, aber ich wusste auch nie wozu ich greifen sollte. Sebastian Fitzek kennt glaube ich jeder und ich verstehe jetzt auch wieso:) Das …